Chardonnay

Herkunft
Ursprünglich im Burgund beheimatet, dort gibt es eine kleine Gemeinde mit dem Namen Chardonnay, einer von „Chardon” (frz. Distel) abgeleiteten Ortsbezeichnung.

Rebe
Weinbaulich eher schwierige Rebsorte, mäßig anfällig gegen den Echten Mehltau und den Falschen Mehltau, aber anfällig gegen Grauschimmelfäule und Phytoplasmabefall. Der Phytoplasmenbefall führt zu Vergilbungskrankheiten wie die Goldgelbe Vergilbung (franz.: Flavescence dorée) oder auch die Schwarzholzkrankheit. Für Spätfröste im Frühjahr anfällig.

Synonyme
Morillon, viele weitere Synonyme die aber nicht mehr zulässig sind

Weintyp
Hochwertige Weißweintraube mit Körperreichtum. Kann den Charakter der Weinbergslage gut zum Ausdruck bringen und ideal für den Ausbau in Eichenfässern. Nussige, petrolige Aromen.

Dieser Wein enthält Chardonnay-Trauben
Fumé